English (USA) English (Great Britain)
Deutsch (Deutschland) Deutsch (Österreich) Deutsch (Schweiz) Deutsch (Luxemburg) Deutsch (Liechtenstein)
Country/Language:
CAQ-Success-Story
Telegärtner Karl Gärtner GmbH

Telegärtner stellt Verbindungen mit Qualität her

Als Karl Gärtner 1945 sein Unternehmen gründete, konzentrierte er sich vorrangig auf die Instandhaltung von Fernmeldegeräten. Die hier im täglichen Einsatz verwendeten Steckverbindungen waren schließlich der Ausgangspunkt einer Spezialisierung und somit des Erfolgs der heutigen Telegärtner Karl Gärtner GmbH. Heute konzentriert sich die GmbH, in einem weltweit agierenden Verbund, auf die Bereiche der Datentechnik und Telekommunikation sowie der koaxialen Steckverbindungen.

Mit 230 Mitarbeitern werden in der Nähe von Stuttgart Bauteile zur Übertragung per Kupferkabel sowie Anschluss- und Verteilkomponenten für die Lichtwellenleitertechnik ebenso gefertigt, wie hochwertige Steckverbindungen der Hochfrequenztechnik. Das umfangreiche Produktsortiment des Unternehmens reicht im Koaxialbereich von geräteinternen Steckverbindungen im Miniaturformat über hoch präzise Verbinder zur Nutzung in Labor-Messgeräten bis hin zu Lösungen zur Übertragung von hohen Sendeleistungen. Auch im Bereich der Datentechnik und Telekommunikation verfügt Telegärtner über ein umfangreiches Leistungsspektrum sowie die damit verbundene Kompetenz.

Die Qualität im Vordergrund

Dass bei Tätigkeiten in derart sensiblen Bereichen Qualität schon immer an ers­ter Stelle stand, steht bei Telegärtner außer Frage. Schließlich werden im schwäbischen Steinenbronn auf einer Gesamtfläche von 14.000 qm bis zu 15.000 verschiedene Artikel regelmäßig verarbeitet und konfektioniert. Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001:2000 und DIN EN ISO 14001 sind hier deshalb ebenso selbstverständlich, wie ein bereits in den frühen 90ern installiertes System zur Qualitätssicherung. Bereits beim Wareneingang werden die zugekauften Einzelteile eingehend auf ihre Qualität geprüft. Nach ersten Versuchen mit alternativen Anbietern hat man sich im Bereich der Software für Qualitätssicherung bereits frühzeitig für eine Zusammenarbeit mit der in Rheinböllen ansässigen CAQ AG Factory Systems entschieden.

„Der Support und das Preis-Leistungs-Verhältnis waren – und sind – für uns einfach entscheidend“, erklärt der Leiter des Qualitätsmanagements, Oliver Jehlitschke, überzeugt die Auswahl seines Systempartners. Laut Herrn Jehlitschke müsste da schon ein Anbieter kommen, der ein solch umfassendes System, verbunden mit derart gutem Support, zum halben Preis liefert, um bei Telegärtner auch nur ansatzweise über eine Veränderung der erfolgreichen Zusammenarbeit nachzudenken. „Das Verhältnis zur CAQ AG Factory Sys­tems ist hervorragend“, betont der Qualitätsbeauftragte. „Und auch unsere Geschäftsleitung steht voll hinter dem Sys­tem und dem Anbieter.“

Dass der verantwortliche Geschäftsführer, Herr Philipp, ein Befürworter des von der CAQ AG Factory Systems gebotenen Systems ist, wird nicht zuletzt an dem durch Telegärtner genutzten Umfang der Software deutlich: Mit dem Recht zur unbegrenzten Lizenznutzung – derzeit sind 30 Lizenzen im täglichen Einsatz – reicht das Leistungsspektrum hier mit CAQ-Compact.Net® von der Prüfdatenerfassung und –verwaltung über die Prüfplanung, FMEA.Net® und QAM.Net®, bis hin zu einem abschließenden Reklamationsmanagement REM.Net®.

Umfangreicher Einsatz der CAQ-Software

Eine Prüfung mit der CAQ-Software direkt an den Montageplätzen ist aufgrund der hohen Mitarbeiterzahl und den damit verbundenen Einzelanforderungen nicht möglich. Auch würde eine konsequente Einzelprüfung eines jeden Bauteils einen immensen Zeitaufwand bedeuten. Deshalb hat man bei Telegärt­ner eine kompetente Abteilung zur Qualitätssicherung eingerichtet, in der neben der Auswertung von „Prüfkarten“ stichprobenartige Qualitätsprüfungen durchgeführt werden. Elf Personen kümmern sich hier ausschließlich um die Qualität der Wareneingänge sowie der abschließenden Warenausgänge. Dass es im Qualitätsbereich auch schon mal hoch hergeht, wissen die Mitarbeiter. „Teilweise haben wir hier bis zu 300 verschiedene Artikel täglich auf dem Tisch. Und die müssen schließlich auf kleinste Unregelmäßigkeiten geprüft werden“, weiß ein Qualitätsprüfer zu berichten.

Oliver Jehlitschke - Leiter des Qualitätsmanagements

Um diesen höchsten Anforderungen der Qualitätsprüfung gerecht zu werden, hat man sich im Hause Telegärtner für das von der CAQ AG Factory Systems angebotene Top-Service-Paket („TSP“) entschieden. Neben dem hier gebotenen telefonischen Support sowie möglichem umfangreichem Support per Internet erhält Telegärtner dadurch bis zu 25 % der Softwarewartungsgebühren auf Teilnahmen an den von der GFQ Akademie GmbH in Lizenz der CAQ AG Factory Systems angebotenen Anwenderworkshops gutgeschrieben.

Diese Möglichkeit zur kostenlosen Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter in Sachen Qualitätssicherungssoftware wird regelmäßig genutzt. So hat das Unternehmen in diesem Rahmen die Möglichkeit, zwölf Schulungstage nach freier Themenauswahl pro Jahr KOSTENLOS ohne weitere Gebühren zu besuchen. So kann man bei Telegärt­ner sicher sein, stets über neueste Techniken und dazugehöriges Know-how zu verfügen.

Anwenderfreundliche Offenheit bei CAQ AG Factory Systems

Die Struktur der offenen Datenbank wird bei Tele­gärtner besonders geschätzt. So kann auch der hauseigene EDV-Spezialist das von der CAQ AG Factory Systems zur Verfügung gestellte System optimal den individuellen Anforderungen anpassen. Und sollten hier – wie zuletzt bei der eigens entwickelten Datenbankauswertung geschehen – Rückfragen bestehen, so nutzt man in Steinenbronn einfach den kompetenten Support des Softwareanbieters aus Rheinböllen.